Inhaltsbereich

Azubi-Blog

Hey Ihr Lieben,

heute habe ich mich mit Max, Fachkraft im Fahrbetrieb, getroffen. Mein Anlass war die Saisoneröffnung für den Peißnitzexpress.

Im letzten Jahr wurden rund 65.800 Fahrgäste mit unserer Eisenbahn in Halle/Saale befördert. Damit liegen wir im Vergleich aller Parkeisenbahnen auf Platz 3, bezüglich der Fahrgäste hinter Dresden und Chemnitz.

Im städtischen Bezirk befinden sich aktuell 3 Diesellokomotiven, 1 Akkulok und 6 offene Personenwagen. Diese starten mit einer Höchstgeschwindigkeit zwischen 15 km/h und 20 km/h pünktlich zum Saisonstart am 01.05.2018

 

Max arbeitet in den Sommermonaten mindestens 1 x am Wochenende bei der Parkeisenbahn. Hauptsächlich ist er dort Brigadeleiter einer Jugendgruppe. Des Weiteren leitet er die Ausbildungen die bei der Parkeisenbahn durchgeführt werden und ist oft als Kassierer oder Fahrdienstleiter tätig. Außerdem ist Max im Verein der Parkeisenbahnfreunde Halle als Verantwortlicher für Finanzen im Vorstand tätig.

Die praktischen Erfahrungen als Mitarbeiter der Parkeisenbahn haben Max geholfen sein Wissen in seine Ausbildung bei der HAVAG mit einzubeziehen. Das arbeiten im Team und das schon erlernte Wissen aus der Praxis, konnten ihm in seiner jetzigen Ausbildung zur Fachkraft im Fahrbetrieb helfen.

Schau Dir das ⬇ Video ⬇ über Max`s Berufsalltag als Fachkraft im Fahrbetrieb an oder klicke hier um noch mehr Ausbildungsberufe der Stadtwerke Halle kennenzulernen.

 

Und wenn auch Du Dich für diesen Ausbildungsberuf interessierst aber noch zur Schule gehst, dann kannst du auch Parkeisenbahner werden, wenn du möchtest. Dafür musst du zwischen 10 und 18 Jahren alt sein, gute schulische Leistungen und Interesse an der Eisenbahn haben. In der Ausbildung zum Parkeisenbahner erlernst du z.B. Grundlagen des Eisenbahnbetriebes, Arbeitsschutzes und themenspezifische Schwerpunkte je nach Lehrgang abhängig. Die theoretische Ausbildung kann sich von 5 Tagen über 2 Wochen ziehen, anschließend erfolgt die Praxis.

Wir freuen uns auf Dich!

Fotos von Franka Wilke

 

27.04.2018